Lebendes Grün

Sonderveröffentlichung

Palmen, Zitronen & Orangen: Nachfrage steigt stetig an

Mediterrane Gärten liegen voll im Trend und sind ein Thema, das sich in Gartencentern hervorragend spielen lässt. Denn je milder das Klima, desto mehr schmücken Palmen, Zitronen und Orangen die Terrassen, Gärten und Balkons nördlich der Alpen. Ein Blick in die spannenden Sortimente, die auf der IPM gezeigt wurden.

Von Claudia Kordes

Palmen wecken Urlaubsgefühle, und die Früchte von Zitronen und Orangen, die es inzwischen auch in kompakten Sorten für die Fensterbank gibt, lassen sich ganz im Kochen & Genuss Trend vielseitig verwenden. Durch die Präsentation mit einer Mischung aus Kräutern, Kübelpflanzen sowie Natursteinen lassen sich zusätzliche Umsätze generieren. Das Thema bietet sich auch als Garten event an, und Services wie Beratungen zum richtigen Substrat, Pflanzen und Pflegen der Gewächse sowie zum Überwintern bieten dem Kunden wie auch dem Handel ein attraktives Gesamtpaket.

Das südliche Flair von mediterranen Pflanzen weckt Urlaubsgefühle, egal ob diese im Rheinland auf der Terrasse oder im Ruhrgebiet auf dem Balkon stehen. Inzwischen gibt es viele Gewächse aus dem Mittelmeerraum, die auch hierzulande gepflanzt werden können. Das in unseren Breitengraden immer milder werdende Klima bewirkt, dass nicht mehr alle mediterranen Kübelpflanzen zum Überwintern in einen Wintergarten oder ins Haus geholt werden müssen. Die Nachfrage in Deutschland steigt nicht nur kontinuierlich an, auch verschiebt sich die „Wettergrenze“ immer weiter nach Norden.

„Wir haben unsere Verkäufe nach Deutschland in den vergangenen Jahren etwa verdreifacht und unsere Produktionsmengen entsprechend angepasst“, erklärt Fabio D‘Ulivo, Sales Manager von Vanucci Piante, Italien. Der bestverkaufte Artikel ist nach seinen Angaben die chinesische Hanfpalme Chamaerops excelsa im 35 Liter Container. Vanucci bietet diesen Artikel vom 10 Liter bis 375 Liter Container an sowie zwei- und dreistämmig in Containern von 35 bis 600 Litern.

Citrina hat sich auf Miniaturformen spezialisiert.
Citrina hat sich auf Miniaturformen spezialisiert.
Die „Rainbow-Orange“ ‘Arcobal’ mit zweifarbig gestreifter Schale.
Die „Rainbow-Orange“ ‘Arcobal’ mit zweifarbig gestreifter Schale.
Eine breite Auswahl unterschiedlichster Palmen lockt zum Kauf.
Eine breite Auswahl unterschiedlichster Palmen lockt zum Kauf.

Auch die sizilianische Baumschule Piante Faro präsentierte auf der IPM ein Sortiment winterharter Palmengewächse, denn der Innen- und Außenbereich geht immer mehr ineinander über. Daher befindet sich im Sortiment bei Piante Faro nicht nur die Phoenixpalme, die sich auch gut als Zimmerpflanze eignet, oder die kompakte, bis minus 10 Grad winterharte Zwergform Chamaerops ‘Compacta’ für kleine Gärten oder als urbanes Gewächs, sondern auch die Geleepalme Butia capitata oder Trachycarpus fortunei ‘Wagneriana’, eine Form der Hanfpalme. Speziell für den deutschen Markt bietet Piante Faro passende Etiketten an, auf denen die Winterhärte der Pflanze als Minustemperatur angegeben ist, und präsentierte die für nördliche Gefilde geeigneten Gewächse am Messestand einfach und wirkungsvoll mit Kunstschnee.

Zitruspflanzen: Beliebteste Kübelpflanzen

Doch neben Palmen zählen auch Zitruspflanzen wie Zitrone, Orange, Kumquat und Calamondin- Orange zu den beliebtesten Kübelpflanzen überhaupt. Essbare Früchte bringen Pflanzen aus der Gattung Citrus und Fortunella hervor, welche überwiegend angeboten werden. Der Markt für Pflanzen, deren Früchte direkt vom Strauch gepflückt und genossen werden können wächst stetig, so hat Piante Faro zwanzig verschiedene Zitrusgewächse im 20 Zentimeter Container unter dem Konzept „Edible Fruits“ zusammengefasst.

Der Bestseller im Sortiment ist die gewöhnliche Zitrone, dabei sind aber auch Raritäten wie ‘Buddahs Hand’ eine fünffingrige Frucht, die in der deutschen Spitzengastronomie immer beliebter wird, oder die „Rainbow-Orange“ Citrus ‘Arcobal’. Diese Neuheit mit zweifarbiger hell- dunkelorange gestreifter Schale ist ein echter Eyecatcher. Die Kreuzung aus Citrus meyerii und Citrus sinensis ‘Doppio Sanguigno’ stammt aus Asien.

„Edible Fruits“ umfasst zwanzig Zitrus-Sorten im Dekortopf.
„Edible Fruits“ umfasst zwanzig Zitrus-Sorten im Dekortopf.
Palmen funktionieren im Wohnzimmer und auf der Terrasse.
Palmen funktionieren im Wohnzimmer und auf der Terrasse.

Auf den urbanen Lebensstil zugeschnitten

Auf Miniatur-Zitruspflanzen hat sich Citrina spezialisiert. Der portugiesische Produzent bietet ausschließlich Zwergformen von Kumquat, Citrus hystrix, Limone oder Calamondin für den Innenbereich und Wintergärten an. Das Sortiment passt perfekt zum urbanen Lebensstil.

Alle Citrina-Pflanzen sind sowohl Global G.A.P. als auch MPS Fruits & Vegetables zertifiziert und unterliegen damit den Standards des LEH. Dies ist nicht nur ein Maßstab für eine nachhaltige und umweltfreundliche Produktion, sondern auch ein wichtiges Verkaufsargument. Die in vielen Jahren von Citrina selektierten Sorten sind nun als zertifizierte und essbare Früchte erhältlich, die sich am POS als dekoratives und kulinarisches Produkt präsentieren. Citrina unterstützt den Handel mit vitalen Pflanzen in attraktiven Containern sowie einer Konsumentenorientierten Website, die neben Pflanz- und Pflegetipps auch Rezepte und Inspirationen auf sozialen Medien bietet.

Lubera: Erfahrungswerte aus der Eigenproduktion

Eine Antwort auf die Frage, ob Zitruspflanzen nicht besser diesseits der Alpen produziert werden, gibt Lubera aus Buchs in der Schweiz. Das Unternehmen hat 2017 mit dem Verkauf von Zitruspflanzen begonnen, dessen Erfolg weit über den Erwartungen gelegen hat. Die Eigenproduktion spiegelt Kompetenz wieder, denn ein Produzent sollte nicht nur erzählen, wie einfach Zitruspflanzen in unserem Klima kultiviert werden können, sondern einfach zeigen, wie es geht, meint Inhaber Markus Kobelt. Die Eigenproduktion dient dazu, die Zitruspflanzen kontinuierlich vom Frühling bis in den Herbst anzubieten.


Zur Winterhärte


Palmen und Zitrusgewächse stammen aus milden Klimaten. Wenn diese Pflanzen in Deutschland auch im Außenbereich verwendet werden sollen, ist darauf zu achten, dass es sich um frostharte Sorten handelt, die Temperaturen von –10 °C bis –15 °C vertragen. Frostharte mediterrane Gewächse sind in milden Regionen des deutschsprachigen Raums also bedingt winterhart und können an geschützten Stellen in ebensolchen Regionen auch ausgepflanzt werden. Allerdings sollte auch in milden Regionen ein Winterschutz bereitgehalten werden, um die Pflanze bei härterem Frost wirksam zu schützen. In Lagen mit Minustemperaturen unter –10 °C bis –15 °C empfiehlt es sich nach wie vor mediterrane Pflanzen zur Überwinterung nach Drinnen zu holen. (ck)


Die bislang 60 Sorten Zitrusfrüchte aus eigener Produktion werden weiter ausgebaut. Von rund 10.000 Zitruspflanzen in Buchs sind zwei Drittel frosttolerante Zitrushybriden. Dieses Jahr ist ein breiteres Angebot an winterharten Hybridsorten auf Poncirus trifoliata-Stämmchen verkaufsbereit, welches zum Großteil für den direkten Verkauf auf www.lubera.com vorgesehen ist. Um dem Bedürfnis der Konsumenten nachzukommen, Pflanzen zu sehen und zu berühren, setzt der Produzent neben dem Online-Handel auf die Präsenz bei Gartenfestivals. Beispielsweise fand auf Schloss Ippenburg kürzlich ein Koch-Event mit Veronique Witzigmann statt, bei dem sie mit Lubera-Zitrusfrüchten kochte, während Betriebsleiter Daniel Labhart den Festival-Besuchern Pflegetipps für den bereits 2015 dort angelegten Lubera „Mundraubgarten“ gab.

Das Kochevent ist ein nachahmenswertes Beispiel, das sich auch in Gartencentern umsetzen und bei Bedarf mit passenden Themen, der fachgerechten Überwinterung oder dem Winterschutz für Zitruspflanzen oder passenden Sortimenten wie Kräutern ergänzen lässt. Auch die Idee eines musterhaften Obst- und Beerengartens lässt sich im Gartencenter umsetzen. Auf 2,5 mal 2,5 Quadratmeter ist jede Frucht auf Armeslänge erreichbar. Der Konsument kann sich inspirieren lassen und das Beispiel auch in einem sehr kleinen Garten nachbauen.


Datenschutz